KONTAKT, IMPRESSUM
adonim.de

Die gut 18 Meter hohe Entenreplik sollte das Silvester-Highlight im Hafen der taiwanischen Stadt Keelung sein. Allerdings platzte der quietschgelbe Gummivogel bereits mehrere Stunden vor dem großen Countdown.Entworfen wurde das Schnabeltier von dem niederländischen Künstler Florentijn Hofman. Seine „Rubber Ducks“ schwimmen in unterschiedlichen Größen in Gewässern auf der ganzen Welt. Auf seiner Website bewirbt Hofman die Tiere als „weich, freundlich und geeignet für alle Altersklassen“. Er hebt außerdem hervor, dass sie „keine Grenzen kennen, niemanden diskriminieren und keine politische Konnotation haben“.Trotzdem scheint Taiwan bisher nur Pech mit den Riesenenten zu haben. Erst im November war einem der Vögel im Bezirk Taoyuan aufgrund eines Erdbebens die Luft ausgegangen. In der Stadt Kaohsiung fiel im September ein weiteres Exemplar einem Taifun zum Opfer.Lesen Sie auch: 70 Jahre alter Liebesbrief verspätet zugestelltDas gelbe Kunstobjekt in Keelung überstand gerade einmal 11 Tage. Nach Angaben von „WPXI.com“ entschuldigte sich der Veranstalter des Silvesterevents umgehend. Die Ursachen für den Vorfall sind bisher noch nicht geklärt. Die Nachrichtenagentur „Central News Agency“ berichtet jedoch von Augenzeugen, die behaupten, Adler hätten die Ente attackiert.


Related :
moncler outlet zürich
moncler jacken original
moncler weste billig
moncler online shop outlet
original moncler jacken
moncler jacken online shop