adonim.de
moncler daunenjacke damen

Rafz (ots) -

- Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100009693 -

Der Publizist Christoph Zollinger schlägt den Schweizer Grossbanken die Finanzierung eines Think Tanks "Too small to fail" vor. Dieser hätte langfristige, politische Zukunftskonzepte für die Schweiz zu entwerfen.

Statt rückwärtsgewandt den Stillstand zu verwalten und um die Schweizer Politik aus der unproduktiven Abwehrhaltung "gegen fremde Vögte" zu befreien, sei der Fokus auf die dynamische Zukunftsbewältigung zu richten. Unter dem Dach des neuen Think Tanks "Too small to fail" hätten kreative, liberale Köpfe aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Hochschulen (z.B. VIMENTIS + foraus) und Wissenschaft nachhaltige, politische Kooperations-Modelle und -szenarien für eine erfolgreiche helvetische Zukunft im Herzen Europas und im Global Village zu entwerfen. Die Ideologie der Abschottung sei endgültig zu entsorgen.

Diese und weitere, zum Teil provokative Thesen bekamen am Donnerstag, 23.1.2014 die geladenen Gäste im MoneyMuseum Zürich zu hören. Anlässlich des Autorengesprächs mit Beatrice Müller im Zusammenhang mit seinem neuen Buch "Mythen, Macht + Menschen durchschaut! Gegen Populismus und andere Eseleien" (Conzett Verlag Zürich), plädierte Christoph Zollinger, Kilchberg dafür, die Renovation des Schweizer Hauses zügig anzugehen. Nur mit einem "Reshaping of Switzerland" könnten die Vorteile des Föderalismus made in Switzerland für zukünftige Generationen erhalten und gestärkt werden.

Das Publikum kam voll auf seine Rechnung. Die anschließende Fragerunde machte klar: Die im Buch pointiert formulierten Kommentare sind auch eine Art subversiver Thesen. Wer sich getroffen fühlt, ist gemeint.


Related Articles:
moncler westen
moncler größentabelle
moncler jacken outlet
moncler herren
moncler hamburg
moncler jacken sale