adonim.de

Für den Sommerurlaub sind im vergangenen Jahr 1,5 Prozent mehr Reisende ins Flugzeug gestiegen als im Vorjahr. Zwischen April und Oktober 2013 starteten 66,9 Millionen Fluggäste von deutschen Flughäfen, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Dabei erhöhte sich vor allem die Zahl der Passagiere mit Zielen im Ausland. Sie stieg den Statistikern zufolge um 2,3 Prozent auf 53,1 Millionen. Auf Inlandsstrecken ging die Zahl der Fluggäste hingegen um 1,4 Prozent auf 13,8 Millionen zurück.

Die meisten Urlauber zog es zu den Mittelmeerinseln. Die bei Urlaubsflügen aufkommensstärkste Region habe mit 6,0 Millionen ein Plus von 5,9 Prozent erreicht, teilten die Statistiker mit. 3,5 Millionen Fluggäste flogen zwischen April und Oktober nach Palma de Mallorca, das waren 3,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die griechischen Inseln zählten 1,1 Millionen Flugpassagiere aus Deutschland, das war eine Zunahme von 13,9 Prozent nach einem Einbruch von 14,2 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Rückläufig waren die Passagierzahlen hingegen bei den Kanarischen Inseln, sie verringerten sich um 4,9 Prozent auf 1,3 Millionen. Einen überdurchschnittlichen Zuwachs verzeichneten die deutschen Flughäfen bei Urlaubern mit dem Ziel Karibik - die Zahl erhöhte sich um 9,2 Prozent auf 0,2 Millionen Passagiere.


Related Articles:
woolrich slim arctic parka
woolrich jacken damen
woolrich arctic parka s
woolrich parka blau
woolrich damen jacken
woolrich damen jacken