louis vuitton taschen outlet

louis vuitton taschen outlet

Im Norden Griechenlands entdeckten Archäologen in einer riesigen alten Grabanlage bei Amphipolis ein beeindruckendes Bodenmosaik. Das Bildnis soll aus dem 4. Jahrhundert v. C. stammen.Das Mosaik ist aus zahlreichen weißen, schwarzen, blauen, roten, gelben und grauen Teilchen zusammengestellt. Die Darstellung zeigt einen von zwei Schimmeln gezogenen Streitwagen, in dem ein bärtiger Mann mit Lorbeerkranz fährt. Auch Hermes, der Götterbote, ist in dem Mosaik abgebildet. Das Kunstwerk nimmt die gesamte Fläche des Raumes ein, den Archäologen bei Ausgrabungen entdeckten. Wie das griechische Kultusministerium laut Nachrichtenagentur „AFP“ mitteilte, habe es eine Größe von viereinhalb mal drei Metern. „Es ist noch nicht komplett freigelegt“, heißt es in einer Erklärung. Archäologen stießen Anfang August auf den bedeutenden Fund, der aus der Zeit Alexander des Großen stammen soll. Wem die Grabanlage gewidmet ist, ist noch unklar. Sehen Sie auch: Archäologen entdecken besondere Jesus-Abbildung

  • Das bekannte Jesus-BildVom Aussehen Jesus’ existiert seit Jahrhunderten eine genaue Vorstellung: Der Sohn Gottes trägt lange, gewellte braune Haare und einen Vollbart. So ist er abgebildet auf ... mehrDas bekannte Jesus-BildVom Aussehen Jesus’ existiert seit Jahrhunderten eine genaue Vorstellung: Der Sohn Gottes trägt lange, gewellte braune Haare und einen Vollbart. So ist er abgebildet auf Kreuzen, in Büchern und Filmen. Bei Ausgrabungen im südspanischen Andalusien wurde nun eine der vermutlich ältesten Darstellungen von Jesus überhaupt gefunden. Diese Darstellung stellt das bekannte Jesus-Bild komplett auf den Kopf. (Bild: Thinkstock) weniger 1 / 5 Yahoo Nachrichten Mo., 6. Okt 2014 09:00 MESZ Share to Facebook Share to Twitter Share to Pinterest Close Previous imageNext image