louis vuitton geldbeutel

louis vuitton geldbeutel

"Wir haben eine sehr große Menge von Software-Projekten gesammelt, alles von Design-Werkzeugen bis Roboter-Kontroll-Systemen", erklärt Daniel Lockney von der NASA gegenüber und weiter: "Wir denken, dass die Probleme, die wir lösen konnten, anderen Menschen helfen könnten, andere Probleme zu lösen. Also machen wir das Wissen nun allen auf einer Plattform zugänglich."

Einige der NASA-Projekte sind bereits im Netz vorhanden, aber sie sind auf vielen Websites verteilt und nur schwer auffindbar. Mit der Veröffentlichung dieser Daten gibt die NASA nun dem US-Steuerzahler zurück, was er investiert hat, denn die Forschung der US-Weltraumbehörde wird aus Steuergeldern finanziert. Daher werden die Software-Codes ohne Copyright-Beschränkungen zur Verfügung gestellt. Für Projekte wie zum Beispiel ein Raketen-Steuerungssystem muss man sich allerdings extra Zugänge besorgen. 

Während sich nun die einen an den Bau ihrer ersten eigenen Rakete machen, können andere die Software-Daten der NASA auch für alltagstauglichere Zwecke nutzen. Der Code des Hubble-Teleskops, zum Beispiel, könnte für Kernspintomografen in Krankenhäusern genutzt werden. "Das alles ist Teil der Bemühungen der NASA, der Öffentlichkeit so viel Nutzen wie möglich von dem zukommen zu lassen, was sie in uns investiert hat", erklärt Lockney. Das große Ziel sei, dass dieses Wissen die technologische Entwicklung auf anderen Gebieten als der Raumfahrt vorantreibt.

2011 hatte US-Präsident Barack Obama von allen öffentlichen Einrichtungen gefordert, zu denen auch die NASA gehört, den Wissenstransfer in andere Bereiche zu beschleunigen. Bei der NASA geht man davon aus, dass die veröffentlichte Datenbasis, nachdem sie gelauncht wurde, um viele Projekte erweitert wird. 

10.04.2014 | 08:18 Uhr Antje Lorenz, N24
Related Articles:
louis vuitton second hand
louis vuitton tasche preis
louis vuitton speedy 35
louis vuitton tuch
louis vuitton schlüsselanhänger
gefälschte louis vuitton taschen